Home

Mit einer simplen Bestellung ist es meist nicht getan. Damit der Bau eines Wasserspeichers zügig und glatt läuft, müssen einige Beteiligte sich gut aufeinander abstimmt arbeiten: Die Damen und Herren von Bau- und Umweltamt, der Erdbauer, die Hilfskräfte, usw.

Damit Sie wissen, was auf Sie zukommt, hier der idealtypische Ablauf eines solchen Projekts:

1. Anfrage

  • In einem Telefonat klären wir die Eckpfeiler Ihrer Anfrage.
  • Sie können dem vorgreifen, indem Sie den Fragebogen ausfüllen, den wir Ihnen gerne zusenden.
  • IdR vereinbaren wir einen Besuchstermin. Je nach Konkretisierungsgrad früher oder später.

2. Besuch & Planungsauftrag

  • Gemeinsam gehen wir den „Tatort“ ab und erwägen mögliche Probleme und Lösungen.
  • Am Ende des Besuchs fällt die Entscheidung über eine Zusammenarbeit.

3. Planung

  • Wir erfragen die für die Planung notwendigen Daten und Informationen
  • Wir planen den Wasserspeicher unter Betrachtung diverser Einflussfaktoren (Klimatische Bedingungen, Wasserverbrauch, Hydraulik,… usw.).
  • Wir senden Ihnen – wenn gewünscht – eine Visualisierung, damit Sie Ihr Bauvorhaben vorab vor Augen haben.
  • Wir nehmen mit den zuständigen Behörden Kontakt auf und bereiten die Genehmigungsunterlagen unterschriftsreif vor.
  • Wenn gefragt, vermitteln wir Ihnen Fachleute aus angrenzenden Gebieten (Hydraulik, Eingriffs-, Ausgleichsplanung, etc.).

4. Genehmigung

  • Sie legen die Genehmigungsunterlagen den Behörden vor.
  • Die Ämter prüfen das Bauvorhaben und dessen Auswirkung auf die Umwelt.
  • Für Rückfragen stehen wir als Ansprechpartner zur Verfügung.
  • Wird die Genehmigung erteilt, kann es richtig losgehen.

5. Bauvorbereitungen

  • Wir koordinieren die Termine für Erdbau, Aufmaß und Verlegung.
  • Sie kontaktieren Ihren Erdbauer.
  • Sie lassen sich die Rohrleitungen liefern.
  • Von uns erhalten Sie eine Checkliste für die kommenden Tage.
  • Wir besprechen noch einmal wichtige Details, wie die Vorbereitung des Untergrunds, etc.

6. Im Bau

  • Der Erdaushub
    • Wir instruieren den Erdbauer telefonisch oder vor Ort und er beginnt seine Arbeit.
    • Die Rohrleitungen werden verlegt und auf Dichtigkeit überprüft.
  • Das Aufmaß
    • Wir nehmen das finale Aufmaß vor, damit später „alles sitzt“
    • Gleichzeitig wird der Erdaushub geprüft.
  • Die Maßkonfektionierung & Lieferung der Folie
    • Die Folie wird an einem Stück gefertigt, d.h. sie muss auf der Baustelle nicht mehr verschweißt werden. Spart am Tag X Zeit und ist dichter.
  • Die Verlegung
    • Mit Hilfe der Checkliste können Sie notwendiges Material, etc. vorbereiten.
    • Am Tag X leitet unser Verlegemeister die Truppe an. Meist können Sie sich nach 2 Stunden bereits wieder ihrer eigentlichen Arbeit widmen.

7. Die Abwicklung

  • Wir stehen Ihnen für Rückfragen zur Verfügung, vermitteln Ihnen Zubehör, helfen Ihnen, wenn nötig, bei der Installation der Einstiegsleiter, usw.
  • Ein paar Wochen oder Monate später kommen wir häufig noch einmal vorbei, um zu sehen, wie sich der Teich entwickelt.

8. After-Sales

  • Gibt es Probleme mit der Wasserqualität oder dem Material, unterstützen wir Sie auch nach Jahren. Unsere Teiche haben eine – manchmal auch für uns – erstaunlich lange Lebensdauer.