Home

Wie alles begann…

Hubertus Beutler hat den Behälterbau von der Pike auf gelernt: mit 24 leitete er seine erste Baustelle im Fränkischen Hinterland.

Auf dem Heimweg von Kundenbesuchen hielt er häufig bei einer Gärtnerin in Hüttenheim. Gemeinsam mit ihr kam er auf die Idee, unter das geplante Gewächshaus einen Regenwasserbehälter zu bauen. Gesagt, getan und nach dem erfolgreichen Test, machte er sich 1986 in seiner Nische selbständig.

Auf Messen wurden er und seine Frau Ingrid anfangs als Spinner abgetan. Wieso sollte man Regenwasser sammeln?! Die ersten Kunden lieferten bald begeisterte Antworten: Das Regenwasser ist durch die niedrige Karbonathärte ideal zum Bewässern. Und weil es sich auszahlte: Einer der „Pioniere“ baute gleich noch einmal und hat heute – sage und schreibe – 8 Behälter.

Insgesamt haben wir Wasserspeicher mit einem Fassungsvermögen von ca. 700 000m³ gebaut. Hört sich nach viel an, ist aber verschwindend gering im Vergleich zum natürlichen Wasservorkommen in Deutschland. Alleine der Staffelsee fasst 100 Mal mehr. Wir haben also noch viel vor!

Advertisements